Am Sonntag den 15. Juni 2014 machten wir eine botanische Wanderung von Davos Monstein Station durch die alte Zügenstrasse, über die Station Wiesen, dem Wiesner Viaduckt nach Filisur. Mit 10 Personen erleben wir eine abwechslungsreiche und vielseitige Wanderung.

Nach einigen geologischen Erklährungen beim Bergbaumuseum im Schmelzboden über die frühere Erzgewinnung machen wir uns auf den Weg durch die Zügenschlucht.

Schon bald treffen wir auf die ersten intheresanten Blumen. Als erstes schauen wir uns die Alpen-Waldrebe Clematis alpina an. Danach kommen schon die ersten Orchideen. Grosses Zweiblatt, Korallenwurz, Fliegenragwurz, Fuchsknabenkraut, Stendelwurz, Wohlriechende Handwurz, Langspornige Handwurz, Weisses Breitkölbchen und Nestwurz. Doch am meisten glaube ich beeindruckten die vielen Frauenschühlein.

Auch konnten wir die imposante Zügenschlucht bewundern. Dort finden wir noch den Kalk-Glockenenzian und die Alpen-Aster.  In Wiesen Station überquerten das 88m. hohe wiesner-Viadukt. Weiter richtung Filisur haben wir auch noch das Moosauge und das Runblättrige Wintergrün entdeckt.

Alles aufzuzählen was in diesem abwechslungsreichen Tal wächst würde den Ramen sprengen.

Alles in allem glaube ich, dass wir alle einen gelungenen Tag erlebt haben.